Zur Übersicht
NewsTicker
Terminkalender
Fachinformationen
Mediensammlung
Suche / Biete
Jobbörse
Wir säen Information - Sie ernten Wissen
Triticale-Anbau

Aussaat

Die Aussaat sollte zwischen Mitte September und Mitte Oktober erfolgen.
(guter Rückverfestigung der oberen Bodenschicht, stabile Saatbettstruktur)

Die Aussaatstärke richtet sich nach Saatzeitpunkt und Bodenzustand. Je nach Standort sollte die Saatstärke bei günstigen Bedingungen 250 - 300 keimfähige Körner/m² und bei ungünstigen Aussaatbedingungen oder Spätsaaten 330 - 380 keimfähige Körner/m² betragen.

Herbizideinsatz

Die Herbizidwahl richtet sich nach den Leitunkräutern. Einschränkungen bei Herbiziden sind nicht bekannt.

Düngung

Die N-Düngung ist auf die Erzeugung guter Vermarktungs- und Futterqualität auszurichten:
(Nmin-Werte und Bestandesentwicklung beachten)
N1 40 - 70 kg/ha N als Startgabe zu Vegetationsbeginn
N2 60 - 70 kg/ha N zu Schossbeginn im Stadium EC 30 - 31
- Förderung der Ährchenanlage
N3 40 - 60 kg/ha N als vorgezogene Spätdüngung im Stadium EC 39 - 49
- Förderung des TKG

Wachstumsregler

Der Einsatz von Wachstumsregulatoren sollte bei EGO gezielt vorgenommen werden.

Bei normalen Beständen Bei intensiv geführten Beständen
Stadium EC 31 - 0,8 - 1,0 l/ha CCC (720)
Stadium EC 32 0,8 - 1,2 l/ha CCC (720) 0,3 - 0,5 l/ha CCC (720)
Stadium EC 37-49 1,0 - 1,5 l/ha ethephonhaltiges Produkt C 1,0 - 1,5 l/ha ethephonhaltiges Produkt

Fungizide

EGO besitzt sehr gute Resistenzen gegenüber allen Blattkrankheiten. Aus Gründen der Ertrags- und Qualitätssicherung sollte eine einmalige Behandlung im Stadium EC 37/49 eingeplant werden.

 

Quellen: >>  Semundo >>

   
     

Copyright © 03.11.2003  :::  Webmaster W. Janka