Fragen aus der Fachtheorie ... ....

Bodenkunde

Gesteinsarten

1.Erkläre den Begriff: Erstarrungsgestein / Umwandlungsgestein / Erguss- und Tiefengestein an je einem Beispiel!

Bodenverwitterung

2.Durch welche Arten der Verwitterung bildet sich der Boden. Wann entstehen neue Minerale?

Bodentypen

3.Nenne zwei der häufigsten Bodentypen deines Landkreises und beschreibe ihre unterschiedliche Eigenschaften?

Bodenbestimmung

4.Welche Möglichkeiten der Bodenbestimmung kennst du - beschreibe von einem Beispiel die Vorgehensweise!

Definitionen

5.Definiere: Alluvium - Jura - Gneis - nFK - pH-Wert - Bodentyp - Bodenart - Bodenprofil

Chemische Grundlagen

6.Zähle von einem Element des Periodensystems alle Eigenschaften auf, die du anhand des PSE zuordnen kannst.

Bodenstruktur BST

7.Welche Bedeutung kommt dem Gefüge eines Bodens zu?

8.Erkläre den Nachteil von Einzelkorngefüge anhand von zwei Beispielen!

Bodenstruktur Mittelporen BmP

9.Wie entsteht ein stabiles Mittelporengefüge?

Kolloide Arten KA

10.Zähle die drei Kolloidarten auf und gib ihre Grundfarbe an!

Kolloide Eigenschaft KE

11.Begründe die besonderen Fähigkeiten der Kolloide anhand ihres Aufbaus!

Kolloide Bodeneigenschaft KB

12.Warum erwärmt sich kolloidreicher Boden langsamer als kolloidarmer?

Ionenaustausch

13.Was bewirkt ein reger Ionenaustausch im Boden?

pH-Wert Definition

14.Was zeigt der pH-Wert an?

pH-Wert ideal pHi

15.Welche Bodenreaktion ist für unsere landwirtschaftlichen Nutzpflanzen ideal?

(Zahlenwert-Text)

pH-Wert B.sauer pHs

16.Welche Ursachen führen zur Versauerung des Bodens (4 Nennungen)

Zeigerpflanzen Zpf

17.Ordne die Pflanzen den Standorten zu!

Brennnessel - kl. Sauerampfer

nährstoffarmer, saurer Boden

 - nährstoffreicher Boden

Bodenwasserkreislauf

18.Beschreibe den Kreislauf des Wassers in Stichpunkten - verwende die entsprechenden Fachbegriffe

Bodenwasser Def BWD

19.Kapillarwasser und Adsorptionswasser haben für den Boden unterschiedliche Bedeutung. Erkläre die beiden Begriffe und ihren Wert für den Landwirt!

Bodenwasser nFK nFK

20.In welchen Zusammenhang steht die nFK mit der Erwärmung des Bodens?

Beeinflussung des Wasserhaushalts

21.Wie kann der Landwirt den Wasserhaushalt beeinflussen?

Kalkung

22.Was bewirkt die Kalkausbringung am Feld?

Boden - Luft - Wasser

23.Die Aufteilung von Boden, Wasser und Luft bestimmt die Qualität des Bodens. Nenne 3 praktische Schlussfolgerungen aus dieser Erkenntnis.

Bodentemperatur

24.Was beeinflusst den Wärmehaushalt des Bodens?

Humus

25.Nenne je zwei Verbindungen, die Nähr- bzw. Dauerhumus bilden:

Nährhumus: 

Dauerhumus

26.Erkläre die Bedeutung von Dauerhumus

Humusgehalt

27.Wie kann ich den Humusgehalt eines Bodens erhöhen - was bewirkt dies?

Humusbilanz Hb

28.Ein Landwirt achtet längere Jahre nicht auf eine ausgeglichene Humusbilanz. Er besitzt eine relativ enge Fruchtfolge (3 - 4 Jahre) und hat einen Hackfruchtanteil von 25%.

28.a)Mit welchen Nachteilen muß dieser Landwirt rechnen? (3 Angaben)

28.b)Welche praktischen Ratschläge (3 Beispiele) würdest Du ihm geben?

Humusabbau Hab

29.Aus organischer Masse werden nach deren Abbau wertvolle Mineralnährstoffe.

Kennzeichne in folgender Tabelle die Zersetzungsbedingungen für organische Masse mit „+“ für optimal und mit „-“ für ungünstig!eiweißreiches Ausgangsmaterial
Bodennässe

Temperatur zwischen 10° - 15°C  pH-Wert - größer 6, kleiner 8 - häufige Bodenbearbeitung  - C:N-Ver-hältnis - 80:1 

Bodengare BG 

30.Worin unterscheidet sich dauerhafte Bodengare von Scheingare?

Fachbegriffe

31.Erkläre folgende Fachbegriffe möglichst genau:

Bodenerosion  - C:N-Verhältnis - nFK  - Mineralisierung - Scheingare  - Minimalbestelltechnik  - Bodenlebewesen Blb

32.Bodenlebewesen sind die billigsten Arbeiter für die Landwirtschaft.

32.a)Zähle 4 Aufgaben auf, die sie erfüllen!

32.b)Nenne 4 Arten von Bodenlebewesen (außer Maulwurf, Maus oder Regenwurm)!

32.c)Nenne 4 Möglichkeiten, ihre Aktivität zu fördern!

33.Zähle vom Bodenleben folgendes auf:

33.a)zwei Vertreter der Bodenflora

33.b)drei Vertreter der Fauna unter 20 mm (Makro- und Mesofauna)

Bodenbearbeitung Bb

34.Worin unterscheidet sich die Grundbodenbearbeitung von der Oberflächenbearbeitung?

Bodenbearbeitung-Oberfläche Bbo

35.Welche Ziele (5 Nennungen) sollen mit der Oberflächenbearbeitung erreicht werden?

36.Erkläre die Funktion und den Einsatz eines Krumenpackers

37.Nenne zwei Wälzeggen!

38.Es wird immer wieder versucht, den Pflug zu verbessern. Welche Nachteile besitzt seine Arbeitsweise und mit welchen Sonderformen will man dies 

Bodenbearbeitung-Saatbett Bsb

39.Beschreibe den Aufbau eines optimalen Saatbetts!

Bodenbearbeitung-Direktsaat BbD

40.Welche Geräte eignen sich zur Direktsaat?

Bodenbearbeitung-Minimalbestellg. BbM

41.Was versteht man unter Minimalbestelltechnik ohne Pflugfurche?

42.Die Bestellsaat (Minimalbestelltechnik:)

Welche Geräte sind miteinander kombiniert? (richtige Reihenfolge!)

42.a)Zähle 4 Ziele der Minimalbestelltechnik auf!

Bodenbearbeitung-Wasserhaushalt BbW

43.Um den Wasserhaushalt des Bodens zu schonen, werden unter anderem Schleppe und Walze eingesetzt.

Begründe die Notwendigkeit dieser beiden gegensätzliche arbeitenden Geräte, indem Du den genauen Einsatz und die Wirkung dieser und dazu Geräte .

 

Zurück zur

Pflanze + Wetter
Pflanze + Wetter
Tier
Tier

Firmen u.
Technik

Wirtschaft,
Soziales

Gartenbau

Forst
Neues und Updates
Neue Infos
Landwirtschaftliche Informationen
Info-Anbieter

Tipps

Ökologie

Verbraucher
landwirtschaftliches Unterrichtsmaterial für Berufsschüler und Landwirte
Bildung

Modellprojekt
InfoFARM durchsuchen

  News / Termine

Fachinformationen

zum Gästebuch

Copyright ; © 23.09.02;This Page was created by I.Janka InfoFIT